Wohnungspolitik auf Bundesebene

3. Dezember 2005 (Bundespolitik)

Große Koalition fördert Energieeinsparung

Weiter fördern will Schwarz-Rot die Energie-Sanierung der Wohngebäude. Das Sanierungsprogramm soll auf jährlich mindestens 1,5 Mrd. Euro Investitionszuschüsse und Steuererleichterung erhöht werden und auch verstärkt den...


23. November 2005 (Land NRW, Bundespolitik)

Wohnungsbau bald reine Ländersache?

Eines der größten Vorhaben der großen Koalition ist die sogenannte Föderalismusreform, d.h. die Neuverteilung der Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern. Nach den Plänen der Koalition wird die Wohnungsbauförderung komplett...Mehr


23. November 2005 (Bundespolitik)

Wolfgang Tiefensee ist neuer Bauminister

Neuer Minister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen ist der ehemalige Leipziger Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee. Tiefensee begann seine politische Laufbahn am "Runden Tisch" in der Wende und gehörte dann zunächst dem Bündnis...


13. November 2005 (Bundespolitik)

Eigentumsförderung weiter Ziel

Trotz Abschaffung der Eigenheimzulage hält Schwarz-Rot am Ziel der „Eigentumsbildung für Familien mit Kindern“ fest, auch im bewohnten Wohnungsbestand.Mehr


13. November 2005 (Bundespolitik)

Große Koalition will REITs einführen

Die große Koalition hält am Ziel fest, sogenannte Real Estate Investment Trusts (REITs) in Deutschland zuzulassen. REITs sind börsennotierte Immobiliengesellschaften, die auf Unternehmensseite von der Körper-schaftssteuer befreit...


9. August 2005 (Bundespolitik)

Einführung von steuerbefreiten Immobiliengeschäften

Sogenannte REITs locken Anleger - Die Finanz-Lobby macht derzeit auf allen Ebenen Druck für die Zulassung von REITs (Real Estate Investment Trusts) in Deutschland. Mieterverbände warnen vor den sozialen Folgen.Mehr


9. August 2005 (Bundespolitik)

Bundestagswahl 2005: Wohnungspolitische Positionen der Parteien

Wohnungspolitisch hüllen sich die Wahlprogramme der Parteien weitgehend in Schweigen. Bei so viel „Arbeit, Arbeit, Arbeit“ ist für andere Themen kaum Platz. Die grundsätzlichen Positionen sind aber bekannt:Mehr


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum