Wohnungspolitik auf Bundesebene

1. Januar 2004 (Bundespolitik)

Verhaltenskodex bei Wohnungsverkäufen?

Fast 5 Jahre nach der Entscheidung des E.on-Vorstands, die Immobilientochter Viterra AG zu verkaufen, hat der Privatisierungsdruck den Landtag erreicht. Im kommenden Frühjahr soll ein „Verhaltenskodex“ verabschiedet werden, der...Mehr


14. Dezember 2003 (Bundespolitik)

Verbände fordern: Zersiedlung stoppen!

Miete - Flopp, Eigentum - Topp, lautet das vorherrschende Glaubensbekenntnis zum Wohnen. Und der Staat lässt es sich etwas kosten: Die Bundesregierung schätzte 1999 die jährliche Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums auf...Mehr


11. Dezember 2003 (Bundespolitik)

Wohnungspolitische Positionen des Mieterforums Ruhr

Für eine zukunftsfähige Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik - Die Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten und der Mietergemeinschaft Essen hat in einem mehrmonatigen Diskussionsprozess gemeinsame...


1. Oktober 2003 (Bundespolitik)

CDU blockiert Abschaffung der Eigenheimzulage

Trauerspiel für soziale Städte - Die Mehrheit der CDU-geführten Länder im Bundesrat hat am 26. September die Pläne der Bundesregierung zur Abschaffung der Eigenheimzulage abgelehnt. Das Gesetzesvorhaben ist Teil des Kürzungs- und...Mehr


1. Oktober 2003 (Bundespolitik)

Kommentar:Politik mit leeren Taschen

Muss Manfred Stolpe zurücktreten? Weil die Einführung der Autobahn-Maut für LKWs so ein Minenfeld aus Pleiten Pech und Pannen geworden ist? Wenn ja, würde das unserer Republik den 20. Wohnungsbauminister bescheren. Denn - weiß...Mehr


1. Oktober 2003 (Bundespolitik)

Stadtschrumpfung und Armutsentwicklung:

Wird die Ruhrstadt zum Armenrevier? - Die Bevölkerung in Deutschland wird bis zum Jahr 2050 auf 75 oder gar nur 65 Mio. Einwohner sinken. Krisenregionen wie das Ruhrgebiet sind zuerst betroffen. Rücken damit rosige Zeiten für die...Mehr


1. Oktober 2003 (Bundespolitik)

Mieter und Gewerkschafter für den Erhalt von Sozialkapital:

Eine andere Wohnungspolitik ist möglich - Die Wohnungspolitik muss neue Wege beschreiten. Fachleute sind sich einig, dass wegen der demografischen Entwicklung künftig Regionen mit stagnierenden und rückläufigen Wohnungsmärkten...Mehr


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum