Wohnungspolitik > Aus den Städten
1. Oktober 2003 (Aus den Städten)

Ökologischer Mietspiegel in Darmstadt

Als erste deutsche Stadt hat Darmstadt einen Mietspiegel herausgegeben, der die „wärmetechnische Beschaffenheit“ eines Gebäudes als mietpreisbildenden Faktor nicht nur berücksichtigt, sondern mit konkrete Eigenschaften verbindet. Danach rechtfertigt eine Wohnung, deren Primärenergiebedarf für das Heizen unter 175 kWh pro qm und Jahr liegt, einen Zuschlag von 0,37 € pro qm Wohnfläche.
Der Mietspiegel wirbt nicht nur mit den Vorteilen der Wärmedämmung, die zu Heizkostenersparnissen für die MieterInnen führe, sondern beschreibt auch, welche Gebäude normalerweise eine entsprechende Einordnung erwarten lassen und wie man an den erforderlichen Primärenergienachweis kommt. Denn ohne Nachweis kann der Zuschlag nicht verlangt werden.
Der Darmstädter Mietspiegel 03 ist ein qualifizierter Mietspiegel im Sinne des § 558d BGB und von der „Deutsche Bundesstiftung Umwelt“ gefördert worden.


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum