Vermieter > Vonovia
26. Oktober 2012 (Vonovia)

Preuswald , Aachen | Vermieter Annington: Von der stadtnahen Idylle zum sozialen Brennpunkt

Der Preuswald, errichtet Anfang der 70er Jahre von der gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft GEHAG, war ein begehrtes Wohnviertel mit einer sozial ausgewogenen Bewohnerstruktur. Seit 1990 erfolgten mehrfache Verkäufe an verschiedene Finanzinvestoren, zuletzt an die Deutsche Annington, die 77 % der ca. 800 Wohneinheiten besitzt.

Ihre Geschäftsstrategie ist ausschließlich Rendite orientiert, was ein weiteres Herunterwirtschaften des Wohnungsbestandes zur Folge hat. Dies führt zur Ghettobildung und zur Stigmatisierung der Bewohner. In einem offiziellen Fragebogen der Enquetekommission des Landtages fiel für ein derartiges Geschäftsgebaren bereits der Begriff „Geschäftsmodell Hartz IV“.
Wir wehren uns: Gründung der Initiative Preuswald 2008/09 zur Rettung des Viertels. Die Schwerpunkte der Arbeit sind: Offenlegung der desaströsen Folgen der Geschäftspraktiken der Deutschen Annington in den Medien und bei Verwaltung und Politik.

Wir fordern von der Deutschen Annington
- Sanierung zur Schaffung eines zeitgemäßen Wohnungsstandards
- eine nachhaltige Wohnungsbewirtschaftung
- sozial ausgewogene Bewohnerstruktur
Wir fordern von der Stadtverwaltung
- die konsequente Umsetzung der bereits bestehenden Instrumente
Wir fordern von der Politik
- die Schaffung von wirksameren gesetzlichen Regelungen und Maßnahmen auf Landes- und Bundesebene gegen die Auswirkungen der Geschäftspraktiken von Wohnungsmonopolisten


Mehr Infos/Kontakt: Initiative_Preuswald (at) t-online.de


Dateien:
121028001453.pdf321 K
>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum