Vermieter > LEG NRW
1. Juli 2003 (LEG NRW)

Landesbank hat kein Interesse an der LEG

Der geplante Verkauf der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) mit 110.000 Wohnungen an die Landesbank scheint auf erhebliche Hindernisse zu stoßen. Laut einem Bericht der Taz-Ruhr haben Verhandlungen über den Verkauf bislang nicht zu einem Ergebnis geführt. Die Landesbank habe „aktuell kein Interesse an der LEG“.

Der WDR berichtete, dass das Finanzministerium weiterhin 100 Mio. € Verkaufserlöse erwartet. Erwartungen, die freilich nicht eingelöst werden müssen. Klaus Bielstein, Pressesprecher der Landesbank, gegenüber dem WDR: „Verhandlungen hat es mit dem Land bisher nicht gegeben. Und wir erwarten auch aktuell keine Verkaufsgespräche.“ Es scheint sich so zu entwickeln, wie Mieterforum Ruhr erwartet hatte: Die 100 Mio. € im Landeshaushalt sind eine „Luftnummer“. Für die LEG gibt es keinen akzeptablen Käufer. Anstatt Mieter und Belegschaft weiter zu verunsichern, sollte die Landesregierung nach einer landeseigenen Zukunft für dieses Unternehmen suchen.


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum