Initiativen > Weitere Initiativen und Bündnisse
5. Juni 2013 (Weitere Initiativen und Bündnisse)

Bewohner nehmen das Heft in die Hand Wohnen im Ruhrgebiet

Einerseits genießt das Ruhrgebiet inzwischen das Privileg die niedrigsten Mieten deutscher Städteregionen zu haben. Andererseits gibt es wenige Regionen, in denen Finanzinvestoren so viele Wohnungen gekauft haben. Die Städte im Ruhrgebiet haben mit erheblichen Problemen durch Verschuldung und Armut zu kämpfen. Dies alles ist Folge der Schrumpfungsprozesse der klassischen Industriebranchen und des Bergbaus.

Die Chancen und Probleme stellen Herausforderungen für die Bewohner/innen dar. Sie müssen und können ihre Wohnquartiere nebst Wohnumfeld selber mitgestalten. Im Rahmen der "Interventionen-Reihe - Stadt für alle" werden wir vier verschiedene Projekte besuchen. Es handelt sich einerseits um ein Projekt von Mieter/innen, die sich für den Erhalt ihrer Wohnungen einsetzen, andererseits um drei Projekte, die von den Bewohner/innen selber
geschaffen wurden.

-> Buntstift in Bochum-Langendreer hat sich als Genossenschaft der Bewohner/innen gegründet und verfolgt das Konzept eines Mehrgenerationenhauses.

-> Die Siedlung Zinkhüttenplatz in Duisburg-Marxloh kämpft seit eineinhalb Jahren gegen den Abriss. Die in den 50er Jahren von Bruno Taut gebaute Siedlung der Immeo soll zugunsten eines Outlet-Stores abgerissen werden. Viele Bewohner/innen wehren sich bis heute gegen den Auszug.

-> Die Genossenschaft Riwetho in Oberhausen war eine der ersten neugegründeten Genossenschaften, die eine ehemalige Zechensiedlung übernommen hat. Seit rund 25 Jahren verwalten die Bewohner/innen sich nun selbst.

-> Das Wohnprojekt Tackenberg/pro Wohnen e.V. in Oberhausen ist mit der Idee entstanden, vor allem älteren Menschen mit Migrationshintergrund ein würdiges Wohn-- und Lebensumfeld zu ermöglichen.

In den Siedlungen treffen wir Bewohner/innen, die über ihre Initiativen berichten.

Um alle vier Projekte an einem Tag besuchen zu können, haben wir einen Bus angemietet. Für die Mitfahrt im Bus ist eine Anmeldung erforderlich. Wir bitten, sich bis zum 1.Juni anzumelden:
T: 0234 / 96114-64
M: martin.kraemer@mvbo.de

Normalverdiener/innen zahlen für die Fahrt 5€, alle anderen nach Selbsteinschätzung mit einer Spende.

Datum: 23. Juni, 12 Uhr
Treffpunkt: Buntstift, Stiftstraße 40, Bochum Langendreer
Veranstalter: Interventionen Reihe & Mieterverein Bochum


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum