Vermieter > Sonstige Unternehmen
26. März 2014 (Sonstige Unternehmen)

Hannibal Dorstfeld: Etappensieg gegen Goliath

Vor einem Jahr berichtete das Mieterforum über den Kampf der Mieter des Hannibal in Dorstfeld. Seitdem hat sich wenig getan: Weiterhin sind nicht funktionierende Aufzüge, Heizungsausfälle und Schimmelbildung ein Problem. Selbst über Erfolge vor Gericht können sich die zermürbten Mieter kaum noch freuen.

So wie in dem Fall von Ilona und Michael Schaumann, über die das Mieterforum berichtete. Nachdem die Eheleute ihre Miete rechtmäßig reduziert hatten, verklagte der Vermieter, die Lütticher Properties 49 GmbH, die Schaumanns auf Zahlung des offenen Betrags. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen fristlos und verklagte die Mieter auf Räumung. Unterstützt durch den Mieterverein Dortmund wehrten sich die Schaumanns mit ihrer Anwältin vor Gericht und konnten die fristlose Kündigung abwehren. Eigentlich ein Grund zur Freude, aber die Nerven der Eheleute liegen trotzdem blank: „Wenn ich die volle Miete zahlen soll, dann will ich auch die volle Leistung haben“, sagt Michael Schaumann. In den vergangenen Jahren haben die beiden mehr als 10.000 Euro und jede Menge Arbeit in ihre vier Wände in der 16. Etage gesteckt. Michael Schaumann übernahm sogar Arbeiten, für die der Vermieter zuständig sein sollte. Umso mehr schmerzten fristlose Kündigung und Räumungsklage

„Es sind immer noch die gleichen Probleme wie im vergangenen Jahr“, sagt Michael Schaumann hörbar genervt. „Die alten Alufenster sind eine Kältebrücke, und richtig warm wird es hier oben sowieso nicht.“ An kalten Tagen steigt die Temperatur in Schaumanns Wohnung kaum über 10 Grad. Reinigungskräfte, für die er im Rahmen der Nebenkosten zahlt, lassen sich im 16. Stock ebenfalls kaum sehen. Wahrscheinlich, weil der Fahrstuhl mal wieder ausgefallen ist. „Jetzt sind die Heizungsventile defekt. Aber selbst, wenn ein Handwerker kommt, klappt es mit dem Austausch nicht. Mal hat er die falschen Teile bestellt, mal zu wenige. Die Kommunikation klappt überhaupt nicht.“

Trotz allem möchte das Ehepaar – wie viele andere Mieter in dem Wohnkomplex – nicht ausziehen. E genießt den Blick über die Stadt, die vielen Grünflächen und die gute Anbindung. „Ich will eigentlich hier wohnen bleiben“, wünscht sich Michael Schaumann, „denn ich laufe nicht gerne vor Problemen davon.“

„Für die Hannibal-Mieter ist dieser Kampf gegen die Lütticher Properties 49 GmbH zermürbend und zehrt an den Nerven. Je nach Fall ist zu prüfen, ob Mieter ihren Vermieter auf Instandsetzung verklagen, um Ihre Rechte durchzusetzen“, erklärt Dr. Tobias Scholz, Sprecher des Mietervereins mögliche nächste Schritte.

Aktuell geht der Kampf in die nächste Runde. Auch im Februar kürzten die Schaumanns wieder ihre Miete. Wegen der defekten Heizung, wegen den feuchten Fenstern, wegen der mangelhaften Warmwasserversorgung, wegen der defekten Haustür …


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum