Meldungen

1. April 2003 (Aus den Städten, Bundespolitik)

7 Sünden: Warum geht es den Städten so dreckig?

1. WIRTSCHAFTSKRISE: Der Wegbruch der industriellen Basis hat vor allem im Ruhrgebiet die Kommunen in die Krise geführt: Zum einen fehlen Gewerbe- und Einkommenssteuereinnahmen. Konsumfreudige und steuerzahlende Schichten wandern ab. Zurück bleiben immer mehr Sozialkosten für die Hilfeempfänger, für die Reparatur der sozialen Schäden, für den Strukturwandel. Mehr


1. April 2003 (Aus den Städten)

Kommunale Haushalte:

Pleitegeier über der Ruhr - Seit langem klagen die Städte und Gemeinden über unzureichende Finanzmittel und viele nicht finanzierte neue Aufgaben....Mehr


1. April 2003 (Aus den Städten)

Cross-Border-Leasing in Bochum:

Bürgerbegehren kann Kanal-Deal nicht stoppen - Die Stadt Bochum hat ihr Kanalnetz an einen US-amerikanischen Trust, hinter dem die First Fidelity...Mehr


1. April 2003 (Weitere Initiativen und Bündnisse)

Sparkommissare suchen Akzeptanz

Jetzt hilft nur noch der Bürgerhaushalt - Die Wittener Bürgerinitiative „Rettet das Stadtbad“ dachte, es sei eine gute Idee. Nachdem ein...Mehr


1. April 2003 (Ohne Kategorie)

Geld sparen beim Umzug

Gute Planung ist die halbe Miete - Es gibt sie wirklich. Dienstleistungsagenturen, die dem solventen Kunden einen kompletten Umzug organisieren....Mehr


1. April 2003 (Ohne Kategorie)

Die Möbel-Mitfahrzentrale

Zumindest den Umzug innerhalb einer Stadt organisieren viele in Eigenregie und damit deutlich preiswerter. Schwieriger wird das, wenn große...


1. April 2003 (Ohne Kategorie)

Interessante Urteile zu Wohnungsmängeln und Mietminderung

Liegt die tatsächliche Wohnfläche um mehr als 25 % unter der im Mietvertrag vereinbart, so stellt dies einen zur Mietminderung berechtigenden Mangel...Mehr


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum