Ohne Kategorie
1. September 2009 (Ohne Kategorie)

Energiesparen leicht gemacht: Der aktuelle Energiespartipp

Energiekosten, egal ob für die Heizung, den Kühlschrank, den Fernseher, oder den Computer sind derzeit unberechenbar. Und werden immer teurer. Gründlich Energiesparen zahlt sich aus – in Geld. Natürlich auch in weniger CO2.

Ohne Energiekosten wird es auch in Zukunft nicht gehen. Aber nichts ist in den letzten Jahren so sehr und so unkalkulierbar im Preis gestiegen, wie Strom und Heizenergie. Daher lohnt es sich an vielen kleinen Stellen zu sparen, mit erheblichen Auswirkungen.

Die fachkundige Energieberatung bei Ihnen zu Hause!
Um alle Sparmöglichkeiten für Haus-/ Wohnungseigentümer und Mieter auszureizen bieten die Verbrauchzentralen in NRW einen neuen Service an. Für eine Gebühr ab 60,00 € kommt ein Energieberater zu Ihnen nach Hause und prüft systematisch alle Energiespareffekte durch. Angefangen von Fragen der Beleuchtung, Einsparmöglichkeiten bei Elektrogeräten und Warmwasser, richtigem Heizen, Funktion von Thermostaten bis zu Fragen der ausreichenden Ausrüstung und Isolierung von Fenstern, Heizungsnischen, Wand und Dach.

Sie bekommen sachverständige Hinweise, wie Sie selbst in erheblichem Maße Energie sparen können oder aber was Ihr Vermieter dazu beitragen kann (oder muss!). 60,00 € sind auf diesem Wege schnell herausgespart und Sie können sicher gehen, an der richtigen Stelle zu sparen.

Wenden Sie sich an die nächstgelegene Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale oder an www.sparnachbar.de oder 0180-111 5 999 (3,9 Cent/Minute aus dem Festnetz).


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum