Ohne Kategorie
3. Dezember 2009 (Ohne Kategorie)

Hattingen: Wir Wohnen Zusammen

Wohnprojekte von und für Menschen, die keine Lust haben, im Alter allein oder zu zweit ihr Dasein zu fristen, gibt es inzwischen eine ganze Menge. Die Frage, ob die ältere Generation dabei eher unter sich bleibt, oder ob man es mit Jung und Alt unter einem Dach versucht, wird dabei unterschiedlich beantwortet. In der Hattinger Südstadt entsteht gerade ein Projekt, dass sich ganz klar zum Mehrgenerationen-Wohnen bekennt.

Zwischen 8 und 80 Jahren alt sind die 18 neuen Mieter, die sich auf einen baldigen Einzug am Hattinger Südring freuen. Die Lage ist gut gewählt. Zehn Minuten läuft man von hier bis in die Innenstadt, zehn Minuten in die andere Richtung, und man ist mitten im Schulenburg-Wald. Ruhig ist es außerdem, die umliegende Bebauung aufgelockert und gut durchgrünt.
Es ist erst zweieinhalb Jahre her, dass sich ein großer Teil der Gruppe in einem Volkshochschulkurs zum Thema Wohnprojekte kennen lernte. Die Idee dazu kam vom Hattinger Hospizverein und Katharina Huy zu Ohren. Wie der Zufall manchmal so spielt, kannte sie einen geeigneten Kursleiter: Ihren Mann Rolf Novy-Huy. Der ist Geschäftsführer der "stiftung trias", und die fördert Initiativen, die Fragestellungen des Umgangs mit Grund und Boden, ökologischer Verhaltensweisen und neuer Formen des Wohnens aufgreifen.
Einige Kursteilnehmer lockte der Gedanke, das Gehörte auch selbst in die Tat umzusetzen, und so traf man sich weiter. Im Februar 2008 wurde der Verein "WiWoZu e.V." gegründet - Wir Wohnen Zusammen. Mit dabei: das Ehepaar Huy.
Für die Gruppe war von vornherein klar, dass es ein Projekt für alle Generationen werden sollte. "Es hat natürlich auch unter uns Diskussionen um das Thema gegeben", sagt Katharina Huy, "aber zum Leben gehört nun einmal alles dazu. Es wird trist, wenn alle aus einer Generation kommen". Wie bei allen Mehrgenerationen-Projekten war es aber schwieriger, junge Familien zu finden, die mitmachen, als ältere Leute. Und so ist denn auch eine 92 qm große Familienwohnung noch frei.
Das Wohnprojekt genügt höchsten Ansprüchen: Umweltverträgliche Baustoffe, wo immer es geht, Erdwärme-Nutzung und Sonnenkollektoren zum Heizen sowie Solarzellen für Strom decken die ökologischen Ansprüche der Gruppe, Barrierefreiheit in allen Wohnungen garantiert sorgloses Wohnen bis ins hohe Alter, ein Gemeinschaftsraum bietet die Basis für nachbarschaftliche Aktivitäten, die auch ins Viertel ausstrahlen sollen, und auch ein Gästezimmer für Besucher gibt es.
Natürlich hat so etwas seinen Preis. Die Netto-Kaltmiete beträgt 7,50 € pro qm. Aber die Miete liegt zehn Jahre fest, die energetische Ausstattung lässt niedrige Heizkosten erwarten und es wird keinerlei Eigenkapital benötigt. Denn der Verein WiWoZu mietet das Objekt komplett von der Hattinger Wohnungsgenossenschaft hwg eG, die es baut.
Die Partnerschaft zwischen der alten Genossenschaft und dem jungen Verein läuft wunderbar. Die Mieter sind zufrieden, dass sie ihre Wohnungen selbst mit planen konnten und die hwg eG immer wieder die Flexibilität besaß, auf ihre Wünsche einzugehen. Und auch die hwg eG ist glücklich: Ein ganzes Haus fest vermietet gibt Planungssicherheit, das Projekt passt hervorragend in die Südstadt und das Grundstück war frei. Wichtiger ist für David Wilde, Vorstandsassistent der hwg eG, aber, dass es einfach Spaß macht, mit der Gruppe zusammen zu arbeiten: "Für uns war das eine neue Erfahrung, wir mussten das erst lernen. Aber es ist auch fast so eine Art Jungbrunnen für uns. Die Genossenschaften sind ja damals aus dem Gedanken der Selbsthilfe heraus entstanden, haben sich aber im Laufe der Jahrzehnte auch in der Außenwahrnehmung zu fast ganz normalen Wohnungsgesellschaften gewandelt. Es tut richtig gut, mit einer Gruppe zu arbeiten, für die das Nachbarschaftliche wieder ganz im Vordergrund steht."

Interesse?
Kontakt über Katharina Huy,
02324 / 6865055
k.huy (at) t-online.de


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum