Vermieter > Vonovia
12. Juli 2011 (Vonovia, Häusser Bau)

Neues aus Essen- Kray: Erst die Gärten weg - dann die Wohnung?

Der Stadtteil Kray ist immer noch vom Bergbau geprägt durch seine Werkssiedlungen. Vieles hat sich aber auch schon verändert: durch den Verkauf der Werkswohnungen an die Deutsche Annington und durch die Privatisierung durch Häusserbau.

Noch gibt es sie, die kleinen Koloniehäuser mit großem Garten, der guten Nachbarschaft, dem vertrauten Gespräch über den Gartenzaun. Aber damit kann die Deutsche Annington keinen großen Gewinn erzielen. Ihre Anleger wollen hohe Renditen haben. Die können am besten durch Mieterhöhungen, Weiterverkauf und Nachverdichtung erzielt werden.

Solche Nachverdichtung erleben die Mieter in diesen Monaten in der Straße Sammelband, einer kleinen beschaulichen Sackgasse in der Bonifacius Siedlung. Auf der einen Seite der Straße stehen die schmucken Zechenhäuschen, auf der anderen Straßenseite lagen die großen Gärten mit Nutzgarten, Liegewiese, Gartenhäuschen mit Terasse und der Grillplatz. fehlte auch nicht. Liebevoll und kreativ waren die Gärten gestaltet.

Dann kam der neue Besitzer bei seiner Suche nach mehr Gewinn auf Nachverdichtung. Die Gärten schienen für ihn bestens geeignet als Bauland für neue Eigentumshäuser! Das bisherige Grabeland wurde auf Antrag an die Stadt in Bauland umgewandelt und den Mietern für 15,-€/qm zum Kauf angeboten. Bei der Größe der Gärten für die Mieter nicht zu bezahlen. Nun haben sie gelernt, was Nachverdichtung bedeutet.

So musste auch Frau Gurski schweren Herzens, wie ihre Nachbarn, ihren Garten räumen. Seit 1966 ist sie in der Siedlung, seit 1978 war sie Mieterin. Das Holzhäuschen, die Palme und der Gartentisch mit den Stühlen für die Familie und Gäste knubbeln sich jetzt auf kleinster Fläche neben dem Zechenhaus. Radieschen, Porree, Blumenbeet und vieles andere ist Vergangenheit.

Zweimal hatte sie noch verhindern können, dass alte wertvolle Bäume in den ehemaligen Gärten gefällt werden sollten. Dann kam dennoch bei Nacht und Nebel die Säge. Dass dafür eine Strafe gezahlt werden musste, das kann sie nicht über den Verlust hinweg trösten. Nun kämpft sie noch um den Erhalt einer hundertjährigen Kastanie.

Aber auch ihre Wohnung ist in Gefahr. Schon Anfang des Jahres liefen offensichtlich freie Makler durch die kleine Siedlung. Jetzt bietet die Deutsche Annington die Häuser zum Kauf an. Ob Frau Gurski ihr Vorkaufsrecht wahrnehmen kann, darüber rechnet gerade die ganze Familie.


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum