Wohnungspolitik > Bundespolitik
13. November 2005 (Bundespolitik)

Große Koalition will REITs einführen

Die große Koalition hält am Ziel fest, sogenannte Real Estate Investment Trusts (REITs) in Deutschland zuzulassen. REITs sind börsennotierte Immobiliengesellschaften, die auf Unternehmensseite von der Körper-schaftssteuer befreit sind. Sie sind vor allem für internationale Finanzanleger attraktiv. Das Hauptproblem der Regierung ist die Frage der Besteuerung der Gewinne der ausländischer Anleger. Die Einführung von REITs in Frankreich hatte zu 2 Mrd Euro Steuerverlusten pro Jahr geführt, Gesetze wurden geändert. Diese Nachricht hat auch die geplante REITs-Einführung in Groß-britannien in eine vorübergehende Krise gestürzt Wie Deutschland haben die Briten mit zahlreichen Ländern Abkommen geschlossen, die eine Besteuerung ausländischer Anteilseigner im Inland ausschließen. Inzwischen will die Regierung in London trotzdem bis zum nächsten Sommer REITs einführen und setzt Deutschland damit unter Druck:


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum