Aktuelles

16. Juni 2014 (LEG NRW)

LEG: Kabel-TV für alle?

Die Deutsche Annington macht es seit Herbst 2012 vor und stellt die TV-Kabelversorgung Ihrer Wohnungen nach und nach auf eine eigene Tochterfirma um. Die Abrechnung der Kosten erfolgt über die Betriebskosten. In den vergangenen Wochen informierte nun auch die LEG Wohnen NRW insgesamt 56.000 ihrer Mieter, dass die Multimediaversorgung auf die neue Tochterfirma Wohnservice Plus GmbH umgestellt und...Mehr


16. Juni 2014 (LEG NRW)

Großer Erfolg für Ex-Promontoria-Mieter - LEG beschränkt Mieterhöhungen

Zahlreiche Mieter der früheren Promontoria-Wohnungen im Ruhrgebiet legten gegen die überhöhten Mieterhöhungsschreiben der LEG Wohnen NRW Widerspruch ein; Mieterforum berichtete in der vergangenen Ausgabe. Die rund 2200 Wohnungen im Ruhrgebiet waren erst im Sommer 2013 von der LEG Wohnen NRW erworben worden.Mehr


16. Juni 2014 (Mieterinitiativentreffen Ruhr)

Ein Tag für Mieterinitiativen – und solche, die es werden wollen

Seit vielen Jahren treffen sich rund ein Dutzend Mieterinitiativen aus dem östlichen Ruhrgebiet regelmäßig in Essen, um Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen oder gemeinsame Aktionen vorzubereiten. Eine der wichtigsten war 2011 die große Veranstaltung zum Thema Schrottimmobilien, die in die „Katernberger Mietererklärung“ mit Zustandsbeschreibung und Forderungskatalog mündete. Jetzt hat...Mehr


16. Juni 2014 (Bundespolitik)

Referentenentwurf liegt vor: Mietpreisbremse auf den Weg gebracht

Zumindest mit einem Teil ihrer – insgesamt eher dürftigen – Beschlüsse zur Wohnungspolitik macht die neue schwarzrote Bundesregierung Dampf: Für die Mietpreisbremse, mit der erstmals Neuvermietungsmieten gekappt werden sollen, und für das Bestellerprinzip bei Maklern hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD, Bild rechts) im März den Referentenentwurf vorgelegt. Vor allem in den Ballungsgebieten...Mehr


16. Juni 2014 (Land NRW)

NRW: Wohnungsaufsicht verschärft

Das neue Wohnungsaufsichtsgetz in NRW ist am 30. April in Kraft getreten. Irgendwelche Änderungen hat es nach der Expertenanhöhrung nicht mehr gegeben.Mehr


16. Juni 2014 (Bundespolitik)

Weiter warten auf mehr Wohngeld

Die Bundesregierung hat zwei Versprechen aus dem Koalitionsvertrag in Angriff genommen. Mit der Mietpreisbremse und dem Bestellerprinzip bei Wohnungsmaklern darf man zum 1 Januar 2015 rechnen. Bei einem weiteren Versprechen der „GROKO“, der großen Koalition aus CDU/CSU und SPD im Bund, ist mehr Geduld gefragt. Aber immerhin gibt es jetzt so etwas wir eine Ankündigung.Mehr


16. Juni 2014 (Aus den Städten)

Sozialwohnungsbau: Ein Fremdwort in Bochum

Als Jürgen Jankowski von der NRW-Bank am 6. Mai beim Runden Tisch der Bochumer Wohnungsmarktakteure über die Konditionen des neuen NRW-Wohnungsbauförderungsprogramms referierte, da hatte er einen schweren Stand. Sein Ziel war es natürlich, für preisgebundenen Wohnungsbau zu werben. Doch obwohl die Landesregierung in ihren Förderrichtlinien einen weiteren Riesenschritt auf die Wohnungswirtschaft...Mehr


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Datenschutz | Impressum