Wohnungspolitik > Land NRW
5. März 2011 (Land NRW)

Grunderwerbssteuer für mehr Wohnungsbau

Mieterforum Ruhr hat Überlegungen der Landesregierung zur Erhöhung der Grunderwerbssteuer unter der Bedingung begrüßt, dass 200 Mio. Euro des Aufkommens in die Wohnraumförderung fließen.

Wie die Presse berichtete, prüft die NRW-Regierung eine Erhöhung der Grunderwerbssteuer. Nach Berechnungen aus der Grünen-Fraktion würde das Mehreinnahmen in Höhe von 550 Millionen Euro in den maroden Landeshaushalt spülen. Die Erhöhung der Grunderwerbssteuer würde überwiegend spekulationsbremsend wirken, meint Mieterforum Ruhr. Gleichwohlkönne sie auch etwas auf die Baukonjunktur drücken. Wenn nun ein Teil des Aufkommen in die Wohnraumförderung gesteckt werde, könnte dieser Nachteil leicht aufgewogen werden.


>>> Rechtsberatung für Mieterinnen und Mieter
 

Twitter


Arbeitsgemeinschaft der Mietervereine Bochum, Dortmund, Witten, Mietergemeinschaft Essen

Kontakt | Sitemap | Impressum